Projekte im Bau

Rheinstetten – Emil-Wachter-Straße

2018 hat die Stadt Rheinstetten für die Entwicklung der „Neuen Stadtmitte“ – einer Fläche gegenüber dem Rathaus, zwischen der Rappenwörthstraße und der B36 – einen zweistufigen Investorenwettbewerb ausgelobt. Die VOLKSWOHNUNG – in einer Arbeitsgemeinschaft mit den Architekturbüros evaplan und Gilbert Architekten – konnte die Jury mit ihrer Bewerbung für das Baufeld B2.4 an der Emil-Wachter-Straße überzeugen. 

Dort entstehen drei Geschoßwohnungsbauten mit insgesamt 32 Wohnungen, einer Tiefgarage, sowie Fahrrad- und Müllhaus. Von den 10 Zwei-, 17 Drei- und 5 Vier-Zimmer-Wohnungen sind 20 Prozent öffentlich gefördert. Eine Zwei-Zimmer-Wohnung wird rollstuhlgerecht ausgebaut, je drei der Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen sind barrierefrei. Baubeginn war im Juli 2021, die Fertigstellung ist für Herbst 2023 geplant. Investitionskosten: ca. 11 Mio. Euro. 

Stutensee – Blankenloch „Wohnpark Mittendrin“

Nach einem zweistufigen Investorenwettbewerb der Stadt Stutensee entwickelt die VOLKSWOHNUNG in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Architekturbüro a+r Architekten in Stutensee, Ortsteil Blankenloch, ein neues, attraktives Wohngebiet. Auf dem Gelände des alten Hallenbads und einer angrenzenden ehemaligen Gewerbefläche soll Wohnraum für alle Generationen und Lebensformen entstehen mit hoher Aufenthaltsqualität und ökologischem Mehrwert. Auf dem ca. 1,2 ha großen Grundstück wird die VOLKSWOHNUNG bis Anfang 2024 insgesamt ca. 150 neue Wohneinheiten in drei- bis viergeschossigen Gebäuden errichten. Rund ein Drittel davon ist öffentlich gefördert nach dem Landeswohnraumprogramm. Insgesamt ist ein vielfältiger Wohnungsmix vorgesehen, die Wohnungsgrößen liegen zwischen 45 m² und 109 m². In nahezu gleichen Anteilen sind Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen geplant.

Das Verfahren für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan ist abgeschlossen, der Gemeinderat der Stadt Stutensee hat im September 2020 dem Vorhaben zugestimmt. Nähere Informationen zur Vermarktung werden wir ab ca. Herbst 2022 auf unserer Homepage veröffentlichen.

Oberreut – Östlich Woerishofferstraße

Südlich des Badeniaplatzes werden bis Ende 2023 rund 170 neue Mietwohnungen – der überwiegende Anteil zwei Zimmer groß und barrierefrei zugänglich - und eine Tiefgarage errichtet. Voraussichtlich 2024 kommt eine Kita hinzu. Die Planung der Stuttgarter Architekten und Stadtplaner Pesch und Partner sieht zwei lange Gebäudezeilen mit vier bis fünf Geschossen an der Woerishofferstraße vor. Dahinter entstehen zwei weitere Gebäudezeilen mit fünf bis sechs Geschossen, die einen begrünten Innenhof umschließen. Etwa 60% der Wohnungen werden öffentlich gefördert. Es entsteht ein vielfältiges Wohnungsangebot für unterschiedliche Zielgruppen. Im April 2021 haben die Erdbauarbeiten auf dem Gelände begonnen. Aufgrund der Lärmbelastung durch die im Südosten verlaufende Güterverkehr-Bahntrasse werden mehrere hundert Meter Lärmschutzwall und -wand errichtet.

Waldstadt – Kolberger Straße 26a-e

Seit Dezember 2020 werden umfangreiche Modernisierungsarbeiten in der Kolberger Straße 26a-e durchgeführt. In dem fünfgeschossigen Gebäude werden sämtliche Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Elektroanlagen vollständig erneuert, die Fassade erhält eine Wärmedämmung, neue Fenster werden ein- und Aufzugsanlagen angebaut. Das Bestandsgebäude ist als KFW 85 – Effizienzhaus geplant. Durch die Neugestaltung der Grundrisse entstehen barrierearme Zwei- und Vier-Zimmer-Wohnungen und durch den Ausbau des bisher unbewohnten Dachgeschosses gibt es zehn zusätzliche Zwei-Zimmer-Wohnungen. Die Maßnahme soll im Juni 2022 abgeschlossen werden. Investitionskosten: 9 Mio. €.

Daxlanden – August-Klingler-Areal

Auf einem ehemaligen Sportgelände baut die VOLKSWOHNUNG ein zeitgemäßes, nachhaltiges Wohnquartier mit etwa 360 Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen, darunter auch barrierearme Einheiten für ältere Menschen, eine Tagespflege-Einrichtung, eine Kindertagesstätte, zwei Gewerberäume und ein Mieterservice-Büro. Nach Plänen des Kölner Büros ASTOC gruppieren sich sieben Gebäudezeilen um zwei autofreie Innenhöfe, denen ein Freiraumkonzept gemeinschaftliche Aufenthaltsqualität verleiht. Das unter Denkmalschutz stehende ehemalige Vereinsheim soll zu einem neuen gastronomischen Treffpunkt werden. Die Fertigstellung ist für Ende 2023 geplant, die Vermietung startet voraussichtlich Mitte 2023.
 

Daxlanden – Rheinstrandallee 5 a

Zwischen Lindenallee, Kranichweg und Rheinstrandallee ergänzt die VOLKSWOHNUNG den vorhandenen Bestand mit einem weiteren Punkthaus. Damit schafft sie zusätzlichen Wohnraum und wertet das Wohnumfeld in der Rheinstrandsiedlung auf. Der Entwurf des Karlsruher Architekturbüros Thomas Fabrinsky sieht 23 öffentlich geförderte Zwei- und Vier-Zimmer-Mietwohnungen auf acht Geschossen vor. Oberirdisch wird es Platz für 23 Pkw geben. Beginn der Bauarbeiten war im Mai 2020. Nach voraussichtlich 24 Monaten Bauzeit werden die ersten Mieterinnen und Mieter einziehen können.

Durlach - Pfinzstraße 14, 16 und 16a

In unmittelbarer Nähe der Pfinz-Uferlandschaft hat die VOLKSWOHNUNG im Sommer 2019 begonnen, insgesamt 54 Mietwohnungen – davon 22 öffentlich gefördert - in drei Gebäuden und eine gemeinsame Tiefgarage zu errichten. Das Wohnungsgemenge mit 12 Zwei-, 12 Drei- und 24 Vier-Zimmer-Wohnungen sowie 6 Vier-Zimmer-Penthouse-Wohnungen bietet Wohnraum für Familien, ergänzt um Appartements für kleine Haushalte. Der Entwurf des Karlsruher Büros Kränzle + Fischer-Wasels Architekten sorgt dafür, dass sich die neuen Gebäude sensibel in die Umgebung einfügen. Die Fertigstellung ist für das 1. Quartal 2022 geplant. Mietinteressenten können sich ab Herbst 2021 melden.