Pflegeangebote im Quartier

Karlsruhe,

Erst vor etwa vier Monaten fand der Spatenstich für das August-Klingler-Areal statt, und schon konnten die ersten Mietverträge unterzeichnet werden. Gemeinsam mit Hans-Gerd Köhler, 1. Vorstand des Caritasverbandes Karlsruhe e.V., unterschrieb VOLKSWOHNUNGS-Geschäftsführer Stefan Storz die Verträge für eine Tagespflegeeinrichtung und einen Pflegestützpunkt. Auf dem 3,5 Hektar großen Areal errichtet die VOLKSWOHNUNG ein nachhaltiges und modernes Wohnquartier für Jung und Alt. Es entstehen 302 Mietwohnungen (davon 181 öffentlich gefördert), 55 Eigentumswohnungen, Kita, Tiefgarage, Gewerberäume und ein Mieterservice-Büro.

Rund 3,4 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig – Tendenz steigend. Pflegende Angehörige sind dabei häufig einer Doppelbelastung ausgesetzt: Sie sind oft berufstätig und übernehmen zusätzlich Verantwortung für die Pflege einer nahestehenden Person. „Sobald Pflegebedürftige nicht mehr alleine zu Hause bleiben können oder sich tagsüber einfach einsam fühlen, haben die Angehörigen ein Problem“, weiß Caritas-Vorstand Hans-Gerd Köhler, „und früher oder später leidet darunter auch die Arbeit.“ Tagespflegeeinrichtungen leisten dabei einen wichtigen Beitrag zur Entlastung: Hier werden ältere und/oder pflegebedürftige Menschen betreut, die noch in den eigenen vier Wänden wohnen und dort von ihren Angehörigen gepflegt werden.

Auch für die künftigen Bewohner des August-Klingler-Areals wird es – voraussichtlich ab Anfang 2024 – möglich sein, ein solches Angebot in Anspruch zu nehmen. Sowohl für die Caritas, als auch für die VOLKSWOHNUNG ist der Vertragsabschluss ein wichtiger Mosaikstein in der Quartiers- und Stadtteilentwicklung. Die Tagespflege ist ein wertvoller Beitrag für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner. „Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss haben wir in enger Abstimmung mit dem Caritasverband Karlsruhe e.V. bedarfsgerecht geplant und dadurch optimal auf die Bedürfnisse des künftigen Nutzers abgestimmt“, so Stefan Storz.

Bis zu 15 Tagesgäste können täglich betreut werden. „Wir bieten älteren Menschen die Möglichkeit, den Tag in Gemeinschaft mit anderen zu erleben und dabei individuell und professionell von unseren Fachkräften betreut zu werden. Dabei wird auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten jedes Einzelnen Rücksicht genommen“, erläutert Christian Pflaum, 2. Vorstand des Caritasverbandes Karlsruhe e.V. Mit einem bunten Strauß an tagesstrukturierenden Angeboten wird viel Wert auf Abwechslung gelegt: Gymnastik und Spaziergänge, Gedächtnistrainings und Vorleserunden oder auch gemeinsames Backen und Kochen stehen auf dem Programm.

Ergänzt wird die Tagespflege durch den direkt benachbarten Pflege- und Beratungsstützpunkt, an den sich Angehörige und Pflegebedürftige gleichermaßen mit allen Fragen zum Thema Pflege und Finanzierung wenden können. Stefan Storz kann sich auch eine weitergehende Kooperation vorstellen: „Eine optimale Ergänzung im Quartier wäre ein betreutes Wohnangebot für Senioren, um für die demografische Entwicklung gut aufgestellt zu sein. Wir sind hier im Gespräch und werden das August-Klingler-Areal proaktiv gestalten.“