VOLKSWOHNUNG modernisiert und schafft neuen Wohnraum

Ein besonderes Richtfest feierte die VOLKSWOHNUNG am 29. November 2019 in der Waldstadt im Beisein von Baubürgermeister Daniel Fluhrer. In der Kolberger Straße 28 a-e wurde der Richtspruch nicht für einen Neubau, sondern ein Bestandgebäude verlesen: Die VOLKSWOHNUNG hat das Mehrfamilienwohnhaus (Baujahr 1965) mit 50 Drei-Zimmer-Wohnungen modernisiert und 10 neue Wohnungen durch die Aktivierung von Dachgeschossen geschaffen. Sämtliche Wohnungen sind barrierearm ausgebaut und durch die fünf neuen vorgestellten Aufzugsanlagen barrierefrei zugänglich. Die Investitionskosten belaufen sich auf knapp 10 Mio. Euro. Auf dem Bild sind von links nach rechts zu sehen: VOLKSWOHNUNGS-Geschäftsführer Stefan Storz, Zimmermann Philipp Brand, Baubürgermeister Daniel Fluhrer und der 1. Vorsitzende des Bürgervereins Waldstadt e.V. Dr. Hubert Keller.