VOLKSWOHNUNG digitalisiert ihren Vermietungsprozess

29. Januar 2019

Am 29. Januar 2019 hat sich das Prozedere für Mietinteressenten geändert. Denn seit diesem Zeitpunkt müssen Mietgesuche online im Interessentenpool hinterlegt werden – per PC, Tablet oder Smartphone. Es ist zwölf Monate gültig und kann danach jederzeit erneuert werden, wenn man bis dahin noch keine passende Wohnung gefunden hat.

Die Vorteile für potenzielle Kundinnen und Kunden liegen auf der Hand: Zu jeder Tages- und Nachtzeit und von jedem Ort aus kann das Mietgesuch komfortabel online abgeschickt werden, Terminabsprachen mit längerem Vorlauf entfallen. Auf diese Weise vereinfacht die VOLKSWOHNUNG den Vermietungsprozess und sorgt für mehr Kundenservice.

Verfügt jemand nicht über einen Internetzugang, ist eine Registrierung problemlos ohne Terminvereinbarung während der Öffnungszeiten (montags bis donnerstags 8-17 Uhr, freitags 8-16 Uhr) an einem Computer in der Zentrale am Ettlinger-Tor-Platz 2 möglich. Bei Fragen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Service-Centers gerne behilflich.

Wer bereits bei der VOLKSWOHNUNG als Mietinteressentin bzw. -interessent gemeldet ist, muss seine Daten im Rahmen einer Systemumstellung bis Ende März 2019 aktualisieren. Denn ab dem 1. April 2019 setzt die VOLKSWOHNUNG eine neue Software ein, um den Vermietungsprozess noch kundenfreundlicher zu gestalten. Ein Schreiben mit weiteren Informationen geht diesem Personenkreis in Kürze zu. Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt es hier.